UNSERE MITARBEITER

Die Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital des Unternehmens!
Diese Erkenntnis ist weder neu noch zweifelhaft, sie stimmt zu 100 Prozent!

Allerdings werden unsere Mitarbeiter nicht ausschließlich als Kosten- und Erfolgsfaktor gesehen, sondern sie „sind“ die Firma schlechthin!
Den Führungskräften ist darüber hinaus bewusst, dass der Unternehmenserfolg direkt mit der Zufriedenheit unserer Mannschaft zusammenhängt.

Neben den strategischen Unternehmenszielen ist uns daher wichtig, die Wünsche und persönlichen Ziele jedes einzelnen Teammitglieds zu kennen und seine Stärken einzufordern und zu fördern.

Ein wirtschaftlich stabiles Unternehmen soll die Grundlage bieten für die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten unserer Lehrlinge, Fachkräfte, Poliere und Techniker.

Die Jakob Ebner Baugesellschaft hat ihr wertvollstes Kapital nicht durch zufällige Begegnungen erreicht. Der wertschätzende Umgang, die offene Unternehmenskultur und ehrliche Kommunikation machen uns zu jenem Bauteam, das wir heute sind.

Schauen Sie sich diese Prachtexemplare und ihre herausragenden Eigenschaften in Ruhe an, vielleicht sehen sie einige davon bald bei der Erfüllung Ihrer Bauwünsche!

Bernhard Zenz „freundlich, engagiert & hilfsbereit“

Christoph Schwaighofer – „vernünftig, fleißig & cool“

Florian Ebner – „jugendlich, eifrig & respektiert“

Johann Dittelbacher – „kompetent, konstant & verlässlich“

Felix Leitner – „wissbegierig, lässig & schlau“

Patrick Laimer – „lebensfroh, selbstbewusst & smart”

Max Steinbichler – „beherzt, diszipliniert & zielstrebig”

Patrik Wendtner – „vital, kooperativ & zuverlässig”

Sebastian Wesenauer – „erfahren, geschickt & musikalisch”

Christian Schruckmayr – „erfrischend, locker & verantwortungsvoll”

Brigitte Ebner – „achtsam, bedächtig & kreativ“

Sebastian Dunajtschik – „cool, kreativ & unkonventionell“

Alexander Wendtner – „organisiert, tatkräftig & strikt“

Ali Akcay – „selbstsicher, strukturiert & herzlich“

Alexander Ferstl – „entspannt, motiviert & anständig“

Andreas Lang – „widerstandsfähig, bemüht & zäh“

Andreas Petersen – „realistisch, teamfähig & deutsch“

Andreas Schruckmayr – „korrekt, schneidig & unübersehbar“

Anto Pepic – „praktisch, eifrig & gewissenhaft“

Moritz Schweighofer – „locker, ruhig & tough“

Bernhard Staufer – „selbstbewusst, geduldig & engagiert“

Christian Reindl – „sachlich, sanftmütig & schlicht“

Christian Widlroither – „achtsam, verlässlich & solide“

Christoph Nussbaumer – „besonnen, kompetent & leistungsstark“

Daniel Neuhofer – „unbekümmert, rastlos & ehrlich“

Elfi Walkensteiner – „praxisbezogen, strukturiert & aufmerksam“

Ferenc Szabo – „verlässlich, emsig & bemüht“

Franz Hammerl – „exakt, introvertiert & loyal”

Franz Sams – „eigenständig, stur & genial“

Ilija Marusic – „kumpelhaft, organisiert & überlegt“

Irfan Mujagic – „bemüht, loyal & stets bereit“

Johann Achleitner – „routiniert, überlegt & kompetent“

Lukas Landauer – „verlässlich, fleißig & motiviert“

Johannes Wendtner – „dynamisch, weitsichtig & gesellig“

Josef Parhammer – „erfahren, ruhig & verbindlich“

Jürgen Wiedlroither – „vielseitig, überlegt & stabil“

Karina Andrae – „diskret, geradlinig & selbstsicher“

Manuel Daxinger – „leutselig, begabt & munter“

Markus Neurauter – „einsatzbereit, strikt & bärenstark“

Marvin Platzer – „konzentriert, präzise & freundlich“

Max Edtmayer – „lebendig, einsatzbereit & gut drauf“

Michael Vockner – „produktiv, dezent & geschmeidig“

Philipp Meindl – „originell, anpassungsfähig & sensibel“

Robert Ullmann – „eigenständig, ehrlich & belastbar“

Roland Knoblechner – „willensstark, geradlinig & zielstrebig“

Simon Griesebner – „ruhig, kooperativ & höflich“

Spasoje Ristic – „exakt, konzentriert & bedacht“

Stefan Schindlauer – „genau, nervenstark & spontan“

Thomas Auswöger – „belastbar, kreativ & beharrlich“

Thomas Daxinger – „vital, aufmerksam & engagiert“

Patrik Krichhammer – „effizient, überlegt & achtsam“

Daniel Fink – „kooperativ, optimistisch & locker”

Alexander Dicker – „neugierig, bemüht & offen”

Tobias Kluppenegger „motiviert, wissbegierig & natürlich“

Matthias Wiedlroither – „umsichtig, effizient & besonnen”

Johannes Gaderer – „facettenreich, schwungvoll & klug”

Hansi Schweighofer – „aufstrebend, freundlich & relaxed”

Martin Reisinger – „gewissenhaft, spontan & motiviert”

Kurt Achleitner – „impulsiv, überlegend & bärtig”

Alois Daxinger – „engagiert, routiniert & konzentriert”

Fritz Landauer – „konzentriert, respektvoll & bemüht”

Michael Scheinast – „geduldig, herzlich & natürlich”

Philipp Reindl – „chamant, dynamisch & kraftvoll”

Götsch Elias „locker, cool & fleißig“

Toni Ebner – „frohsinnig, wertschätzend & sexy”

Sebastian Lang – „schneidig, beweglich & kompetent“

Thomas Schießendoppler – „beweglich, engagiert & zuverlässig“

Patrick Gecaj – „flink, smart & offen“